Seit April 2016: 1. Chirurgisches Nervenschmerz-Zentrum der Steiermark in der Schwarzl Klinik Graz/Laßnitzhöhe.
Die Spezialisten des 1. Wiener Nervenschmerz Zentrums haben nun auch einen Standort im Süden.
Bitte Terminvereinbarung unter 03133 6100.
Nervenschmerz Zentrum Logo Nervenschmerz Zentrum Symbol

1,5 Millionen ÖsterreicherInnen leiden an chronischen Schmerzen.
Vielen von ihnen kann jetzt geholfen werden!

 

Denn im 1. Wiener Nervenschmerz Zentrum ergänzen sich plastisch-rekonstruktive Chirurgie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie, Radiologie sowie Neurologie und Psychiatrie perfekt. So können bestimmte Schmerzen identifiziert, diagnostiziert und exakt behandelt werden.

 

Der Ursprung

Der amerikanische Pionier der Nervenchirurgie, Lee Dellon, erkannte in den 1980er Jahren, dass die Ursache für Schmerzen häufig vernarbte Nerven oder Neurombildungen (Nervenknoten) sind. Dazu kann es bei Verletzungen an Gliedmaßen und Gelenken, Operationen oder durch Abnützung kommen, wenn dabei schmerzleitende Nervenfasern in Mitleidenschaft gezogen wurden.

 

Das Team und der Ablauf

Nur eine schrittweise interdisziplinäre Diagnose ermöglicht es, dass bestimmte Schmerzen identifiziert, diagnostiziert und exakt behandelt werden können. Im 1. Wiener Nervenschmerz Zentrum wird dieses innovative und in Österreich einzigartige Behandlungskonzept angewandt.

 

Priv. Doz. Gerd Bodner

Ing. Dr. med. univ. Christopher Pivec

Fachärzte für Radiologie

Die Expertise von Dr. Bodner ermöglicht die Darstellung peripherer Nerven mittels hochauflösendem Ultraschall. Dank eingehender sonographischer Untersuchung lassen sich sämtliche Probleme millimetergenau lokalisieren, was eine exakte Eingrenzung des Operationsgebietes möglich macht. Gerd Bodner führt außerdem ultraschallgestützte OP-Markierungen sowie konservative Schmerzbehandlungen durch. Unterstützt wird er dabei von seinem Kollegen Christopher Pivec.

 

Dr. Andrea Vass

Fachärztin für Neurologie

Zur genauen Diagnostik von Problemen peripherer Nerven sind neurologische Untersuchungen unabdingbar. Dr. Vass führt diese sowie bei Bedarf funktionelle Untersuchungen der Nerven in Form von NLG und EMG durch. Des Weiteren therapiert die Medizinerin von chronischen Schmerzen betroffene Patienten, denen man mittels chirurgischem Eingriff nicht helfen kann.

 

Dr. Arthur Schultz
Unfallchirurgie und Sporttraumatologie

Durch Dr. Schultz werden sämtliche Fehlstellungen, Bänder- und Sehnenrisse, Abnützungen an den Gelenken sowie Entzündungen, welche zu Schmerzen führen können, festgestellt.

 

Dr. Veith Moser
Plastisch Rekonstruktive Chirurgie

Nach sämtlichen erfolgten Voruntersuchungen sowie eindeutiger Diagnosestellung besteht die Aufgabe von Dr. Moser darin, die schmerzleitenden Nervenfasern oder die irritierten Nervenendigungen mit einem lokalen Betäubungsmittel zu blockieren (Testblockade), um so den Eingriff zu simulieren. Schließlich sollen unnötige Operationen vermieden werden. Ist diese Blockade erfolgreich, wird der relativ kleine Eingriff durchgeführt, bei dem der Schmerz verursachende Nerv aufgesucht und durchtrennt wird. Dr. Moser führt als einer der wenigen österreichischen Fachärzte mikrochirurgische Denervationen durch.

 

 

Details über die Schmerzursachen, zu den Eingriffen und wann wir Ihnen helfen können, finden Sie auf dieser Website. Wir nehmen uns auch gerne Zeit für ein ausführliches Beratungsgespräch und freuen uns über Ihre Anfrage.

 


Fragen & Termine

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Beratungstermin!
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht oder Ihren Anruf.


Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

1. Wiener Nervenschmerz Zentrum
Schottengasse 7/5
1010 Wien (Medical Spa)
© 2016
Impressum

Wartenberg-Syndrom (Kompression des Nervus radialis) – Operation

Da Herr Dr. Moser mich bereits in 2013 und 2014 sehr erfolgreich aufgrund zweier eingeengter Nerven (Tarsaltunnelsyndrom rechts und links) operiert hatte, wandte ich mich kürzlich erneut an ihn, nachdem ich über einen längeren Zeitraum mit Nervenschmerzen im Bereich meiner rechten Hand und des Unterarms konfrontiert war. Die Nervenleitgeschwindigkeitsmessung (NLG) zeigte keinerlei Auffälligkeiten, aber ein positiver Hoffmann-Tinel-Test sowie eine umfassende Anamnese gaben darüber Aufschluss, um welches Problem es sich handelte: Einengung des Nervus radials bzw. Wartenberg-Syndrom. Herr Dr. Moser kümmerte sich zeitnah um einen OP-Termin, klärte mich umfassend über Risiken und Eingriff auf und war jederzeit erreichbar. Die Nachsorge war wie immer exzellent und das Ergebnis der Operation ist perfekt. Bereits eine knappe Woche nach dem Eingriff konnte ich meiner beruflichen Tätigkeit, dem Schreiben, wieder in vollem Umfang und ohne Schmerzen nachgehen.

Denervation am rechten Knie

Herr Dr. Moser ist der Beste! Nach 2 schmerzhaften und mühsamen Jahren hat er mir ein Stück Lebensqualität zurückgegeben. Endlich keine Schmerzen mehr. Nicht nur seine fachliche Kompetenz ist beeindruckend, er ist auch extrem sympathisch, einfühlsam und charmant. Sogar meine Angst vor der Narkose hat er mir genommen. Dr. Moser for President!